16.11.2009

Studentenwerk verschenkt belegte Brötchen an Hörsaalbesetzer

Wie uns vor wenigen Minuten zu Ohren gekommen ist und auch bereits vom Studentenwerk Aachen bestätigt wurde, beliefert das Studentenwerk die Hörsaalbesetzer im Fo3 kostenlos mit belegten Brötchen.
Die Aktion wurde anscheinend vom Personalrat des Studentenwerkes initiiert.

Das Studentenwerk wird hauptsächlich aus Euren Sozialbeiträgen (56€ im Semester) bezuschusst. Damit finanzieren wir also alle jetzt die Verpflegung der 20-50 Besetzer im Fo3.
Dies ist ein weiteres, besonders offensichtliches Beispiel dafür, dass Wirtschaftlichkeit im Studentenwerk ein Fremdwort ist.
Denn diese Gabe ist nicht aus der Tasche eines edlen Spenders bezahlt, hier wird Geld der Studierenden dafür verwendet, um Leute zu unterstützen, die Vorlesungen stören, Hörsäle blockieren und auf Hochschulgelände wildplakatieren.

Außerdem halten wir es für sehr bedenklich, dass sich das Studentenwerk, Anstalt des öffentlichen Rechts und Servicedienstleister aller Studierenden, in dieser eindeutigen Form politisch positioniert.

Von Brötchenspenden für das Studierendenparlament, in dem sich übrigens Vertreter sämtlicher politischen Richtungen für Euch engagieren und nicht nur einzelne Gruppen, ist uns bisher noch nichts bekannt :-).

Wir bleiben für Euch dran und halten Euch auf dem Laufenden.